Medienpädagoge & Medienmacher aus Leipzig

Oliver Weidlich, Foto: Thomas Puschmann/Fruehbeetgrafik – Atelier für Gestaltung und Fotografie

über
Oliver Weidlich

Bereits mit acht Jahren produzierte Oliver Weidlich im heimischen Kinderzimmer Radiosendungen und gab mit einem Schulfreund die »Nestizeitung« heraus. Nun, ein paar Jahre später, arbeitet er als Medienmacher, Medienpädagoge und Dozent.

Noch vor seinem Volontariat in Journalismus und Medienpädagogik begann Oliver Weidlich für verschiedene Zeitungen und Magazine Artikel, Rezensionen und Kolumnen zu schreiben, unter anderem ein Freudsches‘ Couchgespräch mit einer depressiven Litfaßsäule. Es folgten Beiträge für verschiedene Radiosender, die Entwicklung und Leitung eines Kinderradioprojektes (Preis Medienpädagogik 2006), gemeinsam mit Kindern zwischen 5 und 10 Jahren. Nach einem kurzen Zwischenstopp als Korrespondent der Deutschen Redaktion des Polnischen

Rundfunks im Grenzgebiet Westpolens sowie ein Engagement im Musik- und Filmressort der Print- und Onlineredaktion einer großen Jugendzeitschrift landete Oliver Weidlich in Leipzig.

2010 gründete er den Birnbaum Verlag, 2015 das birnbaum media.lab. Oliver Weidlich schreibt journalistische Texte, leitet Workshops, arbeitet als Herausgeber und Dozent. Zu seinen Auftraggebern gehörten bisher u.a. das Institut für Auslandsbeziehungen, die TU Dresden und die Sächsische Landesmedienanstalt. Seit Herbst 2014 leitet er die SchulKinoWochen Sachsen. Oliver Weidlich ist regelmäßig Mitglied verschiedener Jurys, u.a. beim Literaturwettbewerb »You want to read in Frankfurt« der Jungen Verlagsmenschen und des Medienwettbewerbs »Visionale«.

Ausbildung

Volontariat Journalismus & Medienpädagogik
Initiative Kommunikation, Heidelberg
Online-PR
FernUniversität, Hagen
Politikwissenschaft & Soziologie, Kulturwissenschaften