Buchveröffentlichung: Über uns die Berge. Unter uns der See

Cover_Ueber_uns_die_Berge_RGBOhne vorherige Ankündigung verlässt er sein geordnetes Umfeld in Hamburg und zieht sich in die karge Berglandschaft der Schweizer Alpen zurück. Der sich dem Ende zuneigende Sommer, welchen er dort verbringt, verwandelt sich dabei zusehends in einen intensiven Rausch, verworren irgendwo im wilden Dickicht zwischen Euphorie und Melancholie.

Am 19. Juni 2015 ist die Erzählung »Über uns die Berge. Unter uns der See« von Christoph H. Winter im Birnbaum Verlag erschienen. Herausgegeben von Oliver Weidlich, gestaltet von Paul Glaser.

»Nebel hängt zwischen den Stämmen der Bäume, dringt tiefer in den Wald ein. Er ist weiß, nicht grau. Ich bemerke, wie ich einen Hang hinaufgehe. Ich atme tief, schwer und unregelmäßig. Ich habe den Wald verlassen und bin auf eine Lichtung gelangt, der Nebel ist im Wald hängen geblieben. Die Luft ist kühl, klar, schmiegt sich von innen an die Wände der Lungenflügel, brennt etwas und fällt vor meinen Augen zu Boden. Mir ist schlecht, fast muss ich mich übergeben. Ich lasse mich auf den Boden fallen, spüre, wie der Tau durch meinen Pullover dringt. Ich verschränke die Hände hinter dem Kopf und bleibe liegen, schließe hin und wieder die Augen, versuche zu lächeln.«

Christoph H. Winter, geboren 1987, studierte unter anderem Literarisches Schreiben in Hildesheim und Biel/Bienne. Literarische und wissenschaftliche Texte von ihm erschienen in diversen Zeitschriften und Katalogen. 2012 erhielt er das Arbeitsstipendium des Landes Niedersachsen für die Arbeit am vorliegenden Text. Gegenwärtig promoviert er an der Universität der Künste, Berlin.

»Was für ein karges und böses Stück Literatur! Twin Peaks in den Alpen. Wenn man zukünftig vom harten Winter in der Schweiz spricht, kann es gut sein, dass man dieses Buch und seinen Autor meint.«
Stephan Porombka

»Eine Flucht in den Schweizer Jura, ein Neuanfang am End der Welt. Christoph H. Winter erzählt vom Verschwinden – und von der Unmöglichkeit sich selbst zu entkommen. ÜBER UNS DIE BERGE ist das bezwingende Protokoll eines Kontrollverlusts, verfasst wie unter emotionalem Permafrost.«
Thomas Klupp

zur Leseprobe …

Über uns die Berge. Unter uns der See.
Christoph H. Winter
Erzählung
Softcover, 132 Seiten
ISBN: 978-3-942566-19-3
Birnbaum Verlag, Leipzig 2015
Preis: 12,00 € [D/A] 20,00 CHF
kaufen